Bei den deutschen Jugendmeisterschaften (DJM) im männlichen Kunstturnen trafen vom 30. Juni bis 02. Juli die besten deutschen Turner der Altersklassen (AK) 12 bis 18 im saarländischen Dillingen aufeinander. Insgesamt 99 junge Nachwuchsturner kämpften am Freitag und am Samstag um die begehrte Mehrkampfkrone und am Folgetag um die deutschen Gerätemeisterschaften an den sechs olympischen Geräten.

Mit der Teilnahme von Bundeskaderturner Max Henri Hermann, 11, und Niedersachsenmeister Joris Grunwald, 16, hat der TSV Buchholz 08 bei den „Deutschen“ ein ganz besonderes Qualitätszeichen gesetzt. Unsere beiden Top-Athleten hatten knallharte Belastungswochen vor ihrem lang ersehnten DJM-Debüt hinter sich. So standen Max Henri und Joris nahezu täglich zur optimalen Vorbereitung für den Jahreshöhepunkt in der Kunstturnhalle. Pro Woche verbrachten die beiden Ausnahmeturner an sechs Tagen nahezu 20 Stunden mit akribischer Trainingsarbeit. Starke athletische Werte, eine gute Beweglichkeit, bestmögliche motorische Eigenschaften und überdurchschnittliche koordinative Fähigkeiten prägen ihren bisherigen turnerischen Werdegang.

Im Saarland haben sie nun in einer einzigartigen Atmosphäre Herausragendes geleistet! Gesegnet mit reichhaltigen Erfahrungswerten kehrte der siebenfache Landeskunstturnmeister Max Henri Hermann und Niedersachsenmeister Joris Grunwald vom rührigen Gastgeber der TG Saar zurück. Max Henri turnte im Championat der Zwölfjährigen einen guten Mehrkampf und sicherte sich bei seiner ersten DJM-Teilnahme den siebten Platz im elitären Starterfeld von 27 Spitzenkönnern. Mit respektheischenden 116,475 Punkten im Zwölfkampf (Pflicht- und Kürsechskampf) bestätigte das Buchholzer Nachwuchs-Ass unter den wachsamen Augen von Jugend-Bundestrainer Jens Milbradt nachhaltig seine Bundeskaderzugehörigkeit. „Mit meinem Ergebnis bin ich nicht wirklich zufrieden, da ich im Pflichtwettkampf leider zwei kleine Elemente vergessen habe, was mich 3 Punkte gekostet hat. Ohne diese vermeidbaren Fehler hätte ich die Bronzemedaille gewonnen! Aber es waren auch meine ersten Deutschen und im nächsten Jahr klappt es bestimmt besser. Jetzt freue ich mich auf die Ferien und auf meinen Umzug ins Sportinternat nach Hannover“, zog der ehrgeizige 08-Schützling direkt nach der Siegerehrung eine selbstkritische Analyse mit einem zukunftsorientierten Resümee.

Bundesliga-Ass Joris Grunwald machte sich das Grundprinzip von Olympia zu Eigen: „Dabei sein ist alles!“ Unter diesem Motto war für den Sechszehnjährigen (geb. am 21.11.2006) aus Lilienthal bei seiner nationalen Premiere im internationalen Kürsystem mit einem 16. Rang die Teilnahme und das Sammeln von Erfahrung das Wichtigste. Der junge Filigrantechniker war der Jüngste in der Altersklasse (AK) 17/18 und zeigte gegenüber dem Vorjahr ein komplett neues und vom Schwierigkeitsgrad an allen sechs Geräten aufgestocktes Programm. Unser Allrounder konnte seine akrobatischen Schwierigkeiten am Boden durch ein D-Element und vier C-Teile erweitern, turnte einen gestreckten Kasamatsu am Sprung und beeindruckte mit einer Stützkehre in den Handstand am Barren sowie mit einem schwierigen Abgang, den Doppelsalto rückwärts.  Darüber hinaus zeigte der Gymnasiast an den Ringen eine ästhetische Riesenfelge, einen Tsukahara-Abgang und hatte am Königsgerät Reck den Adler mit anschließenden Ellgriff-Riesenfelgen und einen spektakulären Tsukahara (Doppelsalto rückwärts mit ganzer Längsachsendrehung!) im Programm. Der 08-Youngster turnte an fünf Geräten einen dynamischen und mit Virtuosität und Originalität hervorragenden Wettkampf, agierte nur am zweiten Wettkampftag am Pauschenpferd etwas unglücklich und erreichte am Sprung mit herausragenden 13,00 Zählern seine höchste Benotung. Mit der Qualifikationsleistung von 12,95 Punkten aus beiden Wettkämpfen positionierte sich das Multitalent als Neuntplatzierter am Sprung. Top!

 

Das ist zuletzt passiert
  • Termin vormerken: Vortrag Zivilcourage

    Der TSV Buchholz 08 e.V. und der WEISSE RING e.V. im Landkreis Harburg präsentieren im Juni den Vortrag "Zivilcourage". Beschreibung Zeig Zivilcourage! Jeder Mensch kann unvorhergesehen und plötzlich in eine [...]

  • 28 Landestitel für unsere Ausnahmeturner

    Unsere Geräteartisten haben bei den Landeskunstturnmeisterschaften am vierten Mai-Wochenende in Goslar-Oker mit brillanten Leistungen groß abgeräumt und setzten mit dem Gewinn von sechs Landesmeisterschaften im Sechskampf beeindruckende Akzente. Doch Meisterschaften [...]

  • Erfolgreicher Blutspende-Termin am 18.05.2024

    Am Pfingst-Samstag, dem 18.05.2024 fand unser zweiter Blutspende-Termin in diesem Jahr statt. Dieser wurde wieder in unserem 08-Sportzentraum am Seppenser Mühlenweg 44 durch das Rote Kreuz durchgeführt. In Gegensatz zu [...]